Fertility Center Hamburg
Fertility Center Hamburg

„Das Geheimnis einer erfolgreichen Behandlung ist die Hingabe an persönliche Betreuung verbunden mit Wissen und Erfahrung“ (Dr. med. (IL) Robert Fischer)

VITA:

 

1979 Promotion zum Dr. med.

Facharztausbildung für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Universität Münster

Seit 1983 Aufbau der IVF-Behandlung in Hamburg bei Leidenberger, Bohnet, Weise und Partner

Mitbegründer des Fertility Center Hamburg; seit 1998 leitender Arzt

 

„Fachwissen ist enorm wichtig. Mindestens ebenso wichtig: den Menschen hinter der Diagnose sehen und verstehen.“ (Dr. med. Katja Schwenn)

VITA:

 

Studium der Humanmedizin an der Freien Universität Berlin

Facharztausbildung/Fachärztin an der Frauenklinik des Klinikums Dachau 1997–2005

Gyn. Oberärztin am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf 2005–2007

Fachärztin an der Klinik für Gynäkologie und Reproduktionsmedizin Eugin, Barcelona 2007–2010

Fachärztin an der Reproduktionsmedizinklinik CPMA Lausanne 2010–2014

2012 Anerkennung zur gynäkologischen Endokrinologin und Reproduktionsmedizinerin in Deutschland

Seit Juli 2014 tätig im Team des Fertility Center Hamburg

 

"Modernste Methoden, Einfühlsame Betreuung ... Beim FCH heisst es nicht entweder-oder, sondern sowohl-als-auch!" (Dr. med. Kay Löbbecke)

VITA:

 

Medizinstudium an der Westfälischen-Wilhelms-Universität in Münster

2000–2007 Assistent in der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Universitätsklinikums Münster

Seit Juli 2005 Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Im Juni 2007 erhielt Dr. Löbbecke die Anerkennung zum gynäkologischen Endokrinologen und Reproduktionsmediziner

Seit Januar 2008 als vierter Arzt in der Kinderwunschklinik Hamburg FCH

 

„Als Androloge suche ich den Grund für die Kinderlosigkeit da, wo viele ihn zuletzt vermuten: beim Mann!“ (Prof. Dr. med. Wolfgang Schulze)

VITA:

 

Studium der Humanmedizin an der Universität Hamburg

1979 Promotion

Von 1979 bis 1985 wissenschaftlicher Mitarbeiter am anatomischen Institut der Universität Hamburg

1983 Habilitation; 1986 Ernennung zum Professor auf Lebenszeit

1987 bis 1991 kommissarischer Leiter der Abteilung für Andrologie des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf

1991 Ernennung zum leitenden Direktor dieser Abteilung; Entwicklung des Kryo-TESE-Konzepts

2008 Zusatzweiterbildung Andrologie der Deutschen Ärztekammer

Seit 01.04.2014 Leiter der Andrologie im Fertility Center Hamburg und beratender Androloge der amedes group

 

„Unerfüllter Kinderwunsch hat viele Facetten – helfen kann nur maßgeschneidertes Vorgehen in Diagnostik und Behandlung!“ (Thomas Meyer)

VITA:

 

Studium der Humanmedizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

2003 bis 2011 Assistenzarzt an der Frauenklinik des Klinikums Lahr-Ettenheim

Seit 2009 Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

2011 bis 2014 Facharzt in Schwerpunkt-Weiterbildung an den Kinderwunschzentren Dortmund und Siegen

November 2014 Anerkennung zum Führen der Schwerpunktbezeichnung Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

2014 bis 2017 Facharzt am Kinderwunschzentrum Wuppertal

Seit April 2017 im ärztlichen Team des Fertility Center Hamburg

 

„Kinderwunschbehandlung funktioniert nur gemeinsam: ein Team von Spezialisten und im Mittelpunkt der Mensch“ (Dr. med. Heike Boppert)

VITA:

 

1975 bis 1984 Philipps-Universität Marburg (Studium der Pharmazie und der Humanmedizin, Forschung über die Wirkung weiblicher Hormone)

1985 bis 1997 Frauenklinik der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster (Facharztausbildung für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Weiterbildung für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Forschung im Bereich Endometriose und Hormone)

1998 bis 2016 Kinderwunschzentrum der tagesklinik Oldenburg (als Praxispartnerin Aufbau der Abteilung)

Seit Mai 2017 tätig im Team des Fertility Center Hamburg

Frau Dr. Boppert ist verheiratet und hat vier Kinder.

 

„Die besten Ergebnisse entstehen da, wo Spezialisten Hand in Hand arbeiten!“ (Dr. med. Michael Nückel)

VITA:

 

Dr. Michael Nückel studierte zunächst Physik, dann Medizin an den Universitäten Bonn, Bochum und Essen.

Nach dem Staatsexamen in Medizin 1983 begann er seine ärztliche Tätigkeit als Anästhesist in Hamburg. Seine Facharztausbildung beendete er an der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf.

1992 hat er sich in eigener Praxis als Anästhesist niedergelassen. Seit Ende 1992 arbeitete er eng mit Dr. Fischer in dessen IVF-Abteilung der damaligen Gemeinschaftspraxis Leidenberger, Bohnet, Weise und Partner zusammen. Er führte die sog. TIVA bei den reproduktionsmedizinischen Eingriffen ein, die zum Anästhesie-Standard bei der IVF-Behandlung geworden ist.

Seit 1984 beschäftigte er sich intensiv mit der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), die er vor allem im Bereich der Kinderwunschbehandlung im FCH einsetzt.

Er ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder aus einer vorherigen Ehe. Die Freizeit verbringt er mit seinen Hunden und gerne zu Pferde.

 

„Im FCH bekommt nicht nur der Körper Zuwendung, sondern auch die Seele.“ (Dr. med. Susanne Quitmann)

VITA:

 

Studium der Psychologie und Humanmedizin an der FU Berlin

Arbeit im Krankenhaus in der Inneren Medizin und Gynäkologie und später in der Praxis in der Allgemeinmedizin und Gynäkologie

Forschungen zur Psychoendokrinologie in einem Sonderforschungsbereich Psychosomatik, Psychotherapie an der Abteilung für Sexualforschung in der Psychiatrie am Universitätskrankenhaus in Hamburg; Kontakt zur Reproduktionsmedizin

Seit 1984 als psychosomatische Konsiliarin, Beraterin und Psychotherapeutin in der Reproduktionsmedizin; zweimal pro Woche im FCH seit dessen Gründung

Dr. med. Dipl. Psych. Susanne Quitmann hat eine Ausbildung in Sexualtherapie und ist ärztliche Psychotherapeutin tiefenpsychologisch fundiert

Sie ist im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Kinderwunschberatung-BKiD, Dozentin am Adolf-Ernst-Meyer-Institut und bildet Beraterinnen zu unerfülltem Kinderwunsch aus

Dr. med. Dipl. Psych. Susanne Quitmann  ist verheiratet und hat 4 Kinder und mehrere Enkelkinder