Fertility Center Hamburg
Fertility Center Hamburg

Zykluskontrolle und geplanter Geschlechtsverkehr

Der Ablauf des weiblichen Zyklus kann durch Fehlregulationen des Hormonhaushalts gestört sein. Dann kommt es nicht zu einer korrekten Reifung des Eibläschens (Follikel) und zum Teil bleibt auch der spontane Eisprung aus.

Ist der Zyklus in seinem Ablauf gestört, wird die Entwicklung des Eibläschens durch Hormone gefördert.

Gebräuchlich sind hierbei Hormone wie Clomifen. Aber auch Hormonspritzen mit dem follikelstimulierenden Hormon FSH, das ja auch im normalen Zyklus die Follikelentwicklung hervorruft, können zum Einsatz kommen. Unter Ultraschall- und Hormonkontrollen wird die Follikelreifung beobachtet und schließlich der Eisprung ausgelöst. So kann der optimale Zeitpunkt für den Geschlechtsverkehr während der Ovulation gewählt werden.